Rund 800 Hunderassen gibt es weltweit, vom winzigen Chihuahua bis zur riesigen Dogge. Kaum zu glauben, dass alle Rassen von einem gemeinsamen Ursprung abstammen – dem Wolf. Diese unglaubliche biologische Vielfalt entstand in wenigen Jahrtausenden und ist ein hervorragendes Beispiel dafür, was mit der Kreuzung von Nutztieren möglich ist. Aber auch in der Pflanzenzucht bedient sich die Menschheit schon lange der Kreuzung, um immer ertragreichere, resistente und angepasste Nutzpflanzen zu erlangen. Vor allem seit der Mensch sesshaft wurde, ist Züchtung durch Kreuzung eines der treibenden Prinzipien.

Definition der Kreuzung

Von Kreuzung (oder Hybridisierung) spricht man immer dann, wenn aus der geplanten Fortpflanzung zweier verwandter Arten oder Unterarten neue Eigenschaften hervorgehen. Die grundlegende Veränderung vollzieht sich dabei auf genetischer Ebene: Die männlichen und weiblichen Gene kombinieren sich gemäß der Mendelschen Vererbungsgesetze und bewirken spezifische Merkmalsausprägungen. Der Mensch, der diese Fortpflanzung bei Tier und Pflanzen forciert, versucht auf diesem Weg gewünschte Merkmale zu verstärken und unerwünschte möglichst zu tilgen. So wäre ein erwünschtes Merkmal bei Milchkühen beispielsweise eine erhöhte Milchleistung.

Grenzen der Kreuzung

Dass diese „natürliche“ Kreuzung auch an ethische Grenzen stoßen kann, wird zum Beispiel bei Hunden oder Katzen mit degenerierten Körperteilen überdeutlich. In vielen Fällen setzt die Biologie glücklicherweise selbst Grenzen. So lassen sich nur Arten bzw. Rassen miteinander kreuzen, die sich bereits genetisch nahestehen. Sind die Unterschiede zwischen den Lebewesen zu groß, führt die Paarung entweder zu keinem Ergebnis – oder es entsteht eine biologische Sackgasse, die Experten als „Isolation“ bezeichnen.

Ein verwandtes und gut bekanntes Beispiel sind die Maultiere: Sie entstehen in der Fortpflanzung einer Pferdestute mit einem Eselhengst. Da Pferd und Esel verschiedenen Arten angehören, werden die Maultiere auch als „Hybride“ bezeichnet.

Kreuzung (Biologie)