Ein Pass oder ein Berg: In den Alpen kann die Bezeichnung „Joch“ beides bedeuten. Die deutsche Wikipedia kennt nicht weniger als 16 Berge, die „Kreuzjoch“ wenigstens als Wortbestandteil besitzen. Da gibt es zum Beispiel den 2746 Meter von Kreuzjochkogel in den Stubaier Alpen, das Mittlere Kreuzjoch (2321 Meter) oder das Östliche Kreuzjoch (2231 Meter) in den Lechtaler Alpen. Hier einige ausgewählte Berge dieses Namens:

Hohes Kreuzjoch (Südtirol)

Das Hohe Kreuzjoch hat seinen Namen tatsächlich verdient, ist es doch das höchste aller Kreuzjoche. Es misst 2992 Meter über dem Meeresspiegel, gehört zu den Ötztaler Alpen und liegt auf Südtiroler – also italienischem – Territorium. Der Aufstieg über das Matscher Tal ist teilweise steil, wird aber belohnt durch einen Fernblick über das Obere Vinschgau und die Ortlerberge.

Kreuzjoch
Kreuzjoch (Verwall) – © Hans-Jürgen Steglich / pixelio.de

Kreuzjoch (Wettersteingebirge)

Dieses Kreuzjoch ist mit 1719 Metern wohl das niedrigste – und zugleich das einzige in Deutschland. Der Wanderer kann es von Garmisch-Partenkirchen mit nur mäßiger Anstrengung erreichen. Genau genommen ist das Kreuzjoch nur einer von mehreren Gipfeln des Kreuzecks, des Hausbergs von Garmisch-Partenkirchen. Er befindet sich im Süden des beliebten Urlaubsortes im Wettersteingebirge. Mehr über das Kreuzeck hier.

Kreuzjoch (Kitzbüheler Alpen)

An der Stelle, wo vom Zillertal ostwärts vom Gerlostal abzweigt, erhebt sich das 2558 Meter hohe Kreuzjoch. Dies ist der höchste Gipfel der Kitzbüheler Alpen. Nicht weit entfernt liegen das Skigebiet „Zillertal Arena“ sowie die Krimmler Wasserfälle. Bergwanderer ersteigen das Kreuzjoch am einfachsten, wenn sie mit der Gondelbahn bis zur Isskogel-Bergstation fahren. Der Weg führt durch felsiges Gelände über den 2264 Meter hohen Isskogel bis zum Kreuzjoch-Gipfel.

Kreuzjoch (Verwall)

Auch im österreichischen Bundesland Vorarlberg gibt es einen Berg namens Kreuzjoch. Er ist 2395 Meter hoch und erhebt sich in der Gebirgsgruppe Verwall, mitten im großen Skigebiet Silvretta Montafon. Wer den mehrstündigen Aufstieg vom Ort Schruns scheut, kann einfach eine halbe Stunde mit der „Panorama Bahn“ (einer Kabinenbahn) bis zum Gipfel fahren.

Kreuzjoch (Berg)