Rotes Kreuz

Ein schlichtes rotes Kreuz auf weißem Grund – das ist womöglich das populärste aller Kreuze der Gegenwart. Über die Grenzen von Sprachen, Ideologien und Konfessionen hinweg, signalisiert ein aufgemaltes Rotes Kreuz, dass humanitäre Hilfe unterwegs ist. Organisatorischer Rahmen ist ein

Genealogisches Kreuz

Kreuze haben nicht nur unsere Bildsprache erobert, sondern haben auch in der Typografie einen festen Platz. Bestes Beispiel ist das Kreuz †, das der Bezeichnung von Todesdaten dient. Es findet sich – gemeinsam mit dem Asterisk-Zeichen * für Geburt –

Es ist ein Kreuz mit den Redewendungen

Kreuze sind einfach überall. Auch in vielen deutschen Redewendungen verbreiten sie ihre Symbolkraft. Hier ist eine kleine Sammlung von bekannten kreuzlastigen Sprüchen: Ein schweres Kreuz tragen: Ein hartes Schicksal erleiden und vielleicht auch erdulden – in Analogie zu Jesus Christus

Eisernes Kreuz (Orden)

Ob eisern oder nicht: Das Kreuz ist die Grundform zahlreicher Orden und Ehrenzeichen. Wer bei dem „Eisernen Kreuz“ an die deutsche Wehrmacht und an Kriegsverherrlichung denkt, hat auf jeden Fall Recht. Aber das ist nicht die ganze Geschichte – denn

Kreuzchor (Dresden)

Er mag nicht der einzige deutsche „Kreuzchor“ sein – aber er ist mit Sicherheit der bekannteste: der Dresdner Kreuzchor. 123 Knaben zwischen 8 und 19 Jahren singen in diesem Ensemble – die sogenannten Kruzianer. Ein Kuriosum ist die umstrittene Historie

Kreuzstich

Ein traditionelles Grundmuster des Stickens ist der Kreuzstich. Schon im späten Mittelalter übten sich Damen aus höherem Hause an dieser einfachen, aber doch eindrucksvollen Sticktechnik. In späteren Jahrhunderten zierte der Kreuzstich Kleider, Bettwäsche, Vorhänge und sogar Bucheinbände. Während das Sticken

Kreuz (Musik)

Es ist schon ein Kreuz mit dem Kreuz… So könnten jedenfalls Musikschüler klagen, die dieses „Versetzungszeichen“ in der Notenschrift korrekt einsetzen sollen. Versetzungszeichen heißt das Kreuz deshalb, weil es einen (manchmal auch mehrere) Stammtöne um einen Halbton erhöht, also nach

Kreuzfahrt (Schiffsreise)

„Eine Seefahrt die ist lustig…“ – so beginnt ein bekanntes Kinderlied. Ob Kreuzfahrten ebenfalls lustig sind, darüber sind sich die traditionell reisefreudigen Deutschen durchaus uneins. Während die einen dem (Vor-)Urteil anhängen, Kreuzfahrten seien extrem teuer und vor allem ein Senioren-Spaß,

Kreuzen (Segeln)

Mit Staunen lesen wir Landratten, welche immense Bedeutung die Seefahrt seit Jahrtausenden für die Menschheit besitzt. War früher das Vorwärtskommen zu Fuß oder zu Pferde sehr beschwerlich, so erschienen die Meere als offene (und halbwegs sichere) Verkehrswege für Menschen und

Kreuzer (Münze)

Wer den Kreuzer nicht ehrt, ist des Talers nicht wert… So ähnlich hätten unsere Vorfahren reimen können, denn in den vergangenen Jahrhunderten war „Kreuzer“ die Bezeichnung für das kleine Silbergeld, das einen Bruchteil des goldenen „Gulden“ wert war. Seinen Namen